Raidnutzen Stalker-DD
31.Mär, 2014 - 10:09 Uhr
Maradeur
Maradeur
Gilde: Fleo Verum
Posts: 24
Likes: 12
Einen guten Zusammen,

ich schwanke gerade zw. Stalker und Spellslinger und ein entscheidender Punkt ist sicherlich der Raidnutzen. Es gab ja mal diese unschöne Entwicklung zu BC-Zeiten, dass Schurken nicht mehr mit in Raids genommen wurden... Ich war eigentlich immer Meele-Schurken-DPSler bis zu diesem Zeitpunkt und war seitdem eher fauler Ranged-DPS.

Wie schätzt Ihr die Raidtauglichkeit des Stalkers als DPS-Klasse ein im direkter Konkurrenz zu Esper und SS? Sowohl aus DPS-Sicht als auch weiteren Nutzen (CCs, Interups, Buffs, Debuffs).

Wer sich richtig austoben will, gern auch mit Rotationen und Ampskillungen anbei.

Danke Euch im Vorfeld.



Fleo Verum - Gaming together since 2007.
#1 - 31.Mär, 2014 - 11:14 Uhr
pSyKoOlo
pSyKoOlo
Gilde: -
Posts: 56
Likes: 7
Hey jo....

ich muss sagen, dass ich mich bei den Skillungen beim Stalker kaum auskenne, aber ich möchte dir trotzdem mal mein Unwissen durch Streams gucken und eigenen Erfahrungen zur Verfügung stellen :D

Also Stalker als Tank sind momentan massiv gefragt und werden als beste Tanks gehandelt.

Als DPS-Klasse sind Stalker momentan State of the Art, wenn es um Damage-Output geht. Bei den Interrupts wird es so sein, dass der gesamte Raid 1-2 Interupts eintütet und man die per Addon für alle sichtbar schaltet und alle auf einmal zündet.

Im Prinzip geht es beim Stalker eher darum, wie schnell kippt er aus den Latschen im Vergleich zum Esper. Hier mal Vergleich

Esper : Stalker
Range > Melee
leichte Rüstung < schwere Rüstung
Movementkrüppel < Movement
DPS <= DPS

Soviel zum direkten Vergleich. Ein Esper wird auf jeden Fall mit Bitch-Spec mitgenommen T8 Haunt, T8 TS
Gibts sowas beim Stalker auch? keeeeene Ahnung

Die sind also mehr als raidtauglich und du kannst auf jeden Fall einen machen ;)

LG
#2 - 02.Apr, 2014 - 12:30 Uhr
Pavnik
Pavnik
Gilde: Exurai
Posts: 239
Likes: 64
Soweit ich das bis jetzt mitbekommen habe nehmen sich die dps Klassen über einen längeren Zeitraum (also 5-10 Minuten) nicht viel. Klar macht der beste Dps Specc vermutlich 10% mehr Schaden als der schlechteste raidgängige, aber solang du nicht grade in einer Ambitionierten Worldfirst-Gilde spielst, sollte das eigentlich egal sein. Welche Klasse sich gut macht kommt auch immer auf den Boss drauf an (da gibt es nunmal meleefeindliche und rangefeindliche). Aber um mal die Melees untereinander zu vergleichen (also Krieger und Meuchler): wenn die Nahkämpfer immer nur kurz an den Boss können (durch z.B. einen alle 30 Sekunden stattfinden AoE-Angriff im Nahkampfbereich) halte ich den Meuchler für besser als den Krieger, da er mehr Burstpotential hat und das dort voll ausspielen kann/muss. Sollte der Boss aber einfaches Tank and Spank sein, nehmen sich beide vermutlich nicht viel bis garnichts.

Ich persönlich würde die Klassenwahl übrigens nicht von der OPness/UPness abhängig machen, weil wie du schon sagtest: der Schurke war zu BC schlecht, in Vanilla, WotLk und Cata war er verdammt gut, wenn nicht sogar bester. Das kann sich also eh immer alles von Patch zu Patch verschieben.
Maradeur und Yps gefällt das!
#3 - 18.Apr, 2014 - 11:48 Uhr
Reeon
Reeon
Gilde: Irae AoD
Posts: 32
Likes: 2
ich setze auf das vertauen von Carbine das das balancing für alle Klassen gleich ausfällt und somit es auf den Boss Encounter ankommt welche Klassen bevorzugt werden. Und sofern du 40er Raids zocken möchtest denke ich das mit nicht ohne Stalker-DD auskommen wird :disdain:
#4 - 23.Apr, 2014 - 13:20 Uhr
Baltasar
Baltasar
Gilde: Apokalyptischen R
Posts: 22
Likes: 3
Ich bin sehr gespannt ob er sich als Tank im Endgame auch noch behaupten kann.
Antwort verfassen
DU!
Done!
Fehler!