Der versuch nen neuen PC aufzusetzen...
18.Mai, 2014 - 03:11 Uhr
Pavnik
Pavnik
Gilde: Exurai
Posts: 239
Likes: 64
Fangen wir mal an:

Was ich schon hab:

SSD: 120GB SSD 2,5" Corsair Force Series 3
CPU Kühler: Scythe Katana 3
Gehäuse: Zalman Z9
Netzteil: 500W Xilence 80+
Soundkarte: Asus Xonar DG

Was noch dazu muss:
CPU: FX-6350 6x 3.90GHz So.AM3+
Mainboard: ASRock 970 Pro3 Rev 2.0 AMD 970 So.AM3+
Arbeitsspeicher: 16GB G.Skill RipjawsX DDR3-1866 DIMM CL10
Grafikkarte: 4096MB Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC
HDD: 2000GB Seagate Desktop HDD ST2000DM001

Kosten ca. 740€

So, um mal die Idee dahinter zu erläutern:
Ein paar sachen hab ich ja schon in meinem momentanen Rechner verbaut, die brauch ich also nicht. Das Ziel war den Rechner in den High End bereich zu heben, ohne mehr als 800€ auszugeben oder zu übertakten. Die HDD ist dabei weil meine Externe 1TB bald den Geist aufgibt.
Um möglichst viel CPU-Kraft zu bekommen ohne zuviel auszugeben, kommt nur AMD in Frage. Intel hat zwar die besseren CPUs (vor allem was Übertaktung angeht), die kosten aber auch mal gerne 100-200€ mehr als die von AMD, was sich mit dem 800€ Limit nicht vereinen lässt.
Damit der CPU gut in die Gänge kommt, sollte es ein Hochtaktender RAM sein, also 1866+, darum die 16GB als DDR3 1866 (16GB einfach deshalb, weil ich momentan 8GB verbaut hab und die ab und an an ihre Grenzen stoßen).
Bei der Grafikkarte führt für mich momentan kein Weg an der R9 290 bzw. an der R9 290x vorbei. Grade bei großen Auflösungen ziehen die 290er momentan jede GeForce Karte ab (auch die Titan). Bei Spielen mit Mantle-Unterstützung (wie z.B. Battlefield 4 oder Thief) macht sich dies noch ein mal besonders bemerkbar. Sapphire deshalb, weil ich mit denen noch keine Schlechten Erfahrungen gemacht hab und sie momentan das beste Kühlsystem auf der R9 290 haben.
Das Mainboard wurde jetzt einfach danach ausgesucht das alles draufpasst und alles unterstützt wird. Die HDD sollte einfach eine gute Zugriffszeit haben und 2 TB.

Wenn wer verbesserungsvorschläge hat würde ich die gerne hören.
#1 - 20.Mai, 2014 - 12:28 Uhr
Calaban
Calaban
Posts: 196
Likes: 26
Vielleicht eine zusätzliche SSD oder die 120GB austauschen gegen eine größere.
Und ich würde zwecks Stromverbrauch einen Intel nehmen.
#2 - 20.Mai, 2014 - 19:18 Uhr
Pavnik
Pavnik
Gilde: Exurai
Posts: 239
Likes: 64
Warum eine größere SSD? Windows und die 2-3 meistgespielten Spiele passen drauf. Musik und Filme brauch ich nicht auf einer SSD und für Steam müsste ich alleine eine 250er nehmen, das gibt der geldbeutel aber nicht her weil:
Pavnik sagte:
ohne mehr als 800€ auszugeben

Zum CPU: es gibt keinen vergleichbaren CPU von Intel der nur 100 € kostet (zumindest hab ich keinen gefunden) und mehr ist nunmal nicht drinn.
#3 - 20.Mai, 2014 - 19:43 Uhr
Tnb
Tnb
Posts: 156
Likes: 25
Ne AMD CPU und ne Radeon Graka, ich bin wohl raus hier :D

Ich würde mir die CPU nie holen, vor allem nicht mit der Graka zusammen. Die CPU wird die Graka ausbremsen, denn die CPU ist absolut Low-End.

Kleinere Graka + größere CPU wäre definitiv die bessere Wahl. Davon mal ab das Radeon Karten öfters Probleme haben wegen Treiber und AMD CPUs einfach langsam sind.

Dann lieber eine GTX 770 (ca. 280-300) oder vergleichbare Radeon (270?) und für die CPU knapp 170+ ausgeben. Davon hast du viel mehr. CPU ist wichtiger als eine dicke Graka. Für 170 bekommst schon ne bessere CPU als die du da gelinkt hast.

Und bzgl. Mantle naja, bisher absolut nicht überzeugend. Und wegen Auflösung wirst du mit der Mickrigen CPU eh kein Downsampling machen können. Denn erst bei extremen Downsampling ziehen die R9 Karten die Geforce Karten ab, wirklich sinnvoll einsetzen kann man das aber auch nur bei sehr wenigen Spielen.
Bei Full HD ist eine Geforce die bessere Wahl und ob je ein Mantle Spiel kommt, was wirklich überzeugt ist auch immer noch die Frage.
#4 - 20.Mai, 2014 - 20:19 Uhr
Pavnik
Pavnik
Gilde: Exurai
Posts: 239
Likes: 64
Phenom II x4 960 ist Low-End...
Beim zocken hatte ich allerdingsnoch nie das Problem das mich der CPU ausbremst, ehr die Graka.
Das ich für 170€ eine bessere CPU bekomme, als für 100€ sollte auch jedem klar sein Oo.

also lieber den hier Intel-Core-i5-4570
Ein Mainboard sollte bei dem Sockel ja für den gleichen Preis zu bekommen sein, muss nur ein neuer Lüfter her.
#5 - 21.Mai, 2014 - 11:27 Uhr
Calaban
Calaban
Posts: 196
Likes: 26
1 x Intel Xeon E3-1230 v3, 4x 3.30GHz, Sockel-1150, boxed (BX80646E31230V3)
1 x Kingston HyperX DIMM XMP Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-27 (KHX1600C9D3K2/8GX)
1 x MSI R9 280X Gaming 3G, Radeon R9 280X, 3GB GDDR5, DVI, HDMI, 2x Mini DisplayPort (V277-053R)
1 x ASRock H87 Pro4 (90-MXGPA0-A0UAYZ)
1 x Fractal Design Define R4 Black Pearl, schallgedämmt (FD-CA-DEF-R4-BL)
1 x Corsair CS Series Modular CS550M 550W ATX 2.3 (CP-9020076-EU/CP-9020076-UK)

Habe ich mir mal zusammengestellt aber noch nicht die Kohle zusammengekratzt wegen Hochzeit :D
Kannst aj austauschen, was du schon hast.
Kostet zusammen etwa 800€


EDIT:
Direkte Liste auf geizhals
#6 - 21.Mai, 2014 - 14:11 Uhr
Tnb
Tnb
Posts: 156
Likes: 25
Pavnik sagte:
Phenom II x4 960 ist Low-End...
Beim zocken hatte ich allerdingsnoch nie das Problem das mich der CPU ausbremst, ehr die Graka.
Das ich für 170€ eine bessere CPU bekomme, als für 100€ sollte auch jedem klar sein Oo.

also lieber den hier Intel-Core-i5-4570
Ein Mainboard sollte bei dem Sockel ja für den gleichen Preis zu bekommen sein, muss nur ein neuer Lüfter her.


Letzendlich ist es ja komplett deine Entscheidung, das waren nur meine Gedanken dazu.

Mit den 170€ bezog sich darauf, das ersparte Geld aus einer kleineren Graka in die CPU zu stecken. Von deinem Original Budget und was du ausgerechnet hast, hattest du ja eh noch ein wenig Spielraum.

Graka kannst du ja eine Radeon lassen, wenn dir Mantle wichtig ist. Bei CPU würde ich dir trotzdem zu einem Intel raten, man hat einfach aktuell mehr freude damit.

Wenn du noch 30€ rauskratzen kannst pack dir lieber gleich den rein Intel Core i5 4670K
Den kann man auch noch schön hochziehen falls man übertakten möchte.
#7 - 21.Mai, 2014 - 18:04 Uhr
desoe85
desoe85
Posts: 22
Likes: 2
Also den Intel Core i5 4670K kann ich nur wärmstens empfehlen der hat ohne Übertakten eine menge Power.

Mit Seagate hab ich bis lang nur schlechte Erfahrungen gemacht. Frei nach dem Motto "Sie geht oder Sie geht nicht" *wenn man es richtig ausspricht verteht man es* :D
#8 - 21.Mai, 2014 - 20:16 Uhr
Pavnik
Pavnik
Gilde: Exurai
Posts: 239
Likes: 64
ich muss ja ganz ehlich sagen: solang ich nicht plötzlich 800€ auf der Straße finde, hab ich die eh erst nächstes Jahr ^^. Das ganze sollte auch so als anreiz gedacht sein, wie man relativ günstig, einen vernünftigen Rechner basteln kann, der alle aktuellen Spiele gut bis sehr gut zum laufen bekommt.

Wenn ich das Geld zusammen hab, hat AMD hoffentlich die neue Prozessorreihe im 22nm Baustil bekanntgegeben. Auf das es komplett egal wird, ob man Intel oder AMD verbaut ^^
#9 - 22.Mai, 2014 - 10:25 Uhr
Calaban
Calaban
Posts: 196
Likes: 26
Dann macht es relativ wenig Sinn jetzt zusammenzustellen.
Preise purzeln/steigen fast jeden Tag.

Da macht es dann doch mehr Sinn sich umzuschauen, wenn man wirklich das Geld hat.

AMD verbraucht halt prinzipiell mehr Strom als Intel. Wenn man das dann aufs Jahr hochrechnet ist man mit einem Intel vermutlich besser bedient. Je nach Nutzung deines Rechners.
Bei 24/7 ist das denke ich schon ein großer Unterschied.
#10 - 14.Jun, 2014 - 09:29 Uhr
Linkk
Linkk
Posts: 4
Likes: 0
Pavnik sagte:
ich muss ja ganz ehlich sagen: solang ich nicht plötzlich 800€ auf der Straße finde, hab ich die eh erst nächstes Jahr ^^. Das ganze sollte auch so als anreiz gedacht sein, wie man relativ günstig, einen vernünftigen Rechner basteln kann, der alle aktuellen Spiele gut bis sehr gut zum laufen bekommt.

Wenn ich das Geld zusammen hab, hat AMD hoffentlich die neue Prozessorreihe im 22nm Baustil bekanntgegeben. Auf das es komplett egal wird, ob man Intel oder AMD verbaut ^^


Ich hab genau denselben Plan ^^ Erstmal bis nächstes Jahr sparen, aber jetzt schon voller Vorfreude verschiedene Komponenten zusammenstellen :D
Antwort verfassen
DU!
Done!
Fehler!