Neues Computersystem - Fragen
08.Feb, 2014 - 13:34 Uhr
Moosbruggger
Moosbruggger
Posts: 1
Likes: 0
Hey Leute :)

Habe vor mir nen neuen PC zusammenbauen da mein momentaner Laptop in die Jahre gekommen ist. Leider bin ich kein Fachmann in diesen Angelegenheiten, deshalb frag ich um euren Rat:

Für was werde ich ihn nutzen:
Videoschnitt/bearbeitung
Gaming (Wildstar, Skyrim, Battlefield 4...)

Prozessor:
Intel Core i5-4570 3.20GHZ boxed

Ram:
Kingston dual kit 16GB

Grafikkarten:
MSI R9 270 Gaming 2G BF4, Radeon R9 270
oder
Sapphire Radeon HD 7870 GHz Edition OC

HDD
Seagate Desktop 2TB SATA 6Gb/s
oder
Seagate Barracuda 1000GB, SATA 6Gb/s

Mainboard
ASUS H87-Pro (C2)

Netzteil:
BE QUIET! 630W L7-630W PURE POWER

Gehäuse:
Bitfenix shinobi midi tower

Diesbezüglich hätte ich noch ein paar Fragen:

Empfiehlt sich eine SSD?

Wie genau äußert sich der Unterschied zwischen 2 Festplattenköpfen und 6?

Welche Grafikkarte würdet ihr mir empfehlen?

Sollte ich mir ein stärkeres Netzteil holen?

würdet ihr einen Externen CPU kühler empfehlen, wenn ja welchen?

hab ich was wichtiges übersehen und/oder habt ihr noch andere Tipps?

vielen dank für eure Hilfe :)
#1 - 08.Feb, 2014 - 14:50 Uhr
Ramlaar
Ramlaar
Posts: 2
Likes: 0
In der Konstellation fehlt auf jeden Fall ne SSD für Windows und Games. 16 GB Ram bringen Dir weniger zusätzlichen Schub als der Unterschied zwischen klassischer HDD und SSD.
#2 - 08.Feb, 2014 - 15:09 Uhr
Heidy
Heidy
Posts: 40
Likes: 4
Moosbruggger sagte:

1. Empfiehlt sich eine SSD?

2. Welche Grafikkarte würdet ihr mir empfehlen?

3. Sollte ich mir ein stärkeres Netzteil holen?

4. würdet ihr einen Externen CPU kühler empfehlen, wenn ja welchen?


1. Eine SSD lohnt sich auf jeden Fall! Kostet zwar gut, aber der Unterschied ist merkbar. Ich würd dir empfehlen eine zu kaufen. Achte aber beim Kauf auf einen nennenswerter Hersteller da alle SSD-Platten eine begrenzte Lebensdauer haben. Außerdem solltest du, neben deinem System (also Windows) nur maximal ein bis zwei Spiele auf diese Platte packen.

2. Das hängt stark von der Preisklasse ab. Die Grafikkarten die du aufgelistet hast sind soweit in Ordnung.

3. Das Netzteil (630W) ist für dieses System vllt sogar ein bisschen "to much". Also stärker auf gar keinen Fall.

4. Einen CPU-Kühler solltest du dir ebenfalls zulegen. Du bekommst sehr gute CPU-Lüfter für ~25€.

Du solltest dir überlege wofür du deinen PC brauchst - oder auch welche Spiele du damit spielen möchtest. Das ist (fast) die wichtigste Grundlage um sich seinen PC zu gestalten.
Hier hast du noch einen guten (Einsteiger)-Guide für einen Gamer-PC in den Preisklassen 325€, 450€, 750€, 900€ und 1000€
#3 - 09.Feb, 2014 - 04:19 Uhr
Mojo
Mojo
Gilde: We are Legion
Posts: 26
Likes: 2
Moosbruggger sagte:


Grafikkarten:
MSI R9 270 Gaming 2G BF4, Radeon R9 270
oder
Sapphire Radeon HD 7870 GHz Edition OC



Nimm definitiv die R9, das ist momentan die Karte mit dem besten Preis/Leistungsverhältniss!
#4 - 10.Feb, 2014 - 08:26 Uhr
Rainstar
Rainstar
Posts: 48
Likes: 4
Bei den CPU Kühlern kann ich nur den Alpenföhn Brocken 2 empfehlen hat super Leistungen. Ist aber relative Groß das ganze.
Bei den Grafikkarten kommt halt drauf an wie du dir vorstellst wenn du nicht die höchste Auflösung haben willst bei Spielen und nicht gleichzeitig Randern oder sonstige Videobearbeitungen machen willst sollten die ausreichen.
Bei SSDs kann ich nur die EVO reihe von Samsung empfehlen schneiden durchweg gut ab und sofern du nur 1-2 spiele und windows drauf packst reicht dir auch die 120gb festplatte davon. Dazu dann halt noch ne HDD welche dir halt da gefällt. Ich persönlich bevorzuge die WD Black aber da hat jeder so seine Fabels.
#5 - 10.Feb, 2014 - 17:13 Uhr
Godslayer2704
Godslayer2704
Posts: 5
Likes: 0
Eine SSD ist auf jeden fall zu empfehlen. Macht echt was aus.
#6 - 10.Feb, 2014 - 21:10 Uhr
Whazaap
Whazaap
Posts: 172
Likes: 18
Godslayer2704 sagte:
Eine SSD ist auf jeden fall zu empfehlen. Macht echt was aus.


Jop kann ich nur zustimmen, jedoch sollte man wenn man Windows User ist, das eine oder andere ausschalten, da Windows ja trotzdem recht viel lesen und schreiben geht auch ohne das man grad was auf der SSD macht. Da Flash ja nicht dazu gedacht ist unmengen an Lese- und Schreibzyklen mitzumachen.

Für Laien: Keine Sorge, SSDs haben trotzdem eine recht lange Lebensdauer auch ohne die zusätzlichen "Vorsichtsmaßnahmen" :) Nur bitte nicht anfangen eine SSD zu defragmentieren :P
Treffen sich zwei Fische. Sagt der eine
#7 - 10.Feb, 2014 - 21:10 Uhr
mtthsw
mtthsw
Posts: 215
Likes: 12
SSD, jap. Die Samsung 840 Pro find ich ja persönlich ziemlich gut Preis-/Leistungstechnisch.
I'm a mess of unfinished thoughts.
#8 - 13.Apr, 2014 - 14:21 Uhr
Reeon
Reeon
Gilde: Irae AoD
Posts: 32
Likes: 2
was ist dein maximales Budget ?
Antwort verfassen
DU!
Done!
Fehler!