Shortnews

Ende der WildStar Winter-Beta

Die Wildstar Winter-Beta ist bereits diesen Sonntag offiziell zu Ende. Wir wir bereits vor geraumer Zeit berichteten plant Carbine in Zukunft auf Wildstar-Wochenenden zu setzen. So wird es bis zur sehr wahrscheinlichen Open Beta noch 4 weitere Möglichkeiten geben Wildstar an einem Wochenende anzuspielen. Um daran teilzunehmen gibt es einige neue Möglichkeiten!
Veröffentlicht von Loui am 13.Mär, 2014 um 07:22 Uhr
15 Kommentare
0

Ende der Winter Beta - Wie geht es weiter?


Die Wildstar Winter-Beta ist bereits diesen Sonntag offiziell zu Ende. Wir wir bereits vor geraumer Zeit berichteten plant Carbine in Zukunft auf Wildstar-Wochenenden zu setzen. So wird es bis zur sehr wahrscheinlichen Open Beta noch 4 weitere Möglichkeiten geben Wildstar an einem Wochenende anzuspielen. Um daran teilzunehmen gibt es einige neue Möglichkeiten!

Am Sonntag, dem 16. März 2014 endet die so erfolgreiche und ausgiebige Winter-Beta. Ihr konntet nicht genug bekommen oder noch gar keine Minuten in Wildstar verbringen? Dann passt jetzt ganz genau auf!

Bevor es die sehr wahrscheinliche Open-Beta zu Wildstar geben wird, wird es noch 4 weitere Beta-Wochenenden geben. Hierzu wird es sicherlich wieder jede Menge Giveaways von Einladungen usw geben.

Die Wochenenden im Detail:

  • Freitag, 21. März, 15:00 Uhr MEZ, bis Montag, 24. März, 7:59 Uhr MEZ

  • Freitag, 04. April, 16:00 Uhr MESZ, bis Montag, 07. April, 8:59 Uhr MESZ

  • Freitag, 18. April, 16:00 Uhr MESZ, bis Montag, 21. April, 8:59 Uhr MESZ

  • Freitag, 02. Mai, 16:00 Uhr MESZ, bis Montag, 05. Mai, 8:59 Uhr MESZ


Außerdem wird es zwei weitere Möglichkeiten geben an diesen Events teilnehmen zu können. Einerseits könnt ihr ab dem 19. März 2014 das Spiel ganz offiziell vorbestellen und sichert euch damit den Zugang zu diesen Events. Außerdem gibt es für bestehende, aktive Beta-Tester ein Dankeschön in der Form einer Einladung zu den Beta-Wochenenden. Dies gilt jedoch nur, sofern ihr innerhalb der Winter-Beta mit einem Charakter das Level 32 oder höher erreicht habt.

UPDATE


Wildstar's Lead Community Manager David "Scooter" Bass hat sich zu den Änderungen der Beta auf Reddit geäußert.
Er betont nochmal, dass Carbine stets auf eine hohe Transparenz aus ist und daher kein Problem damit hat, deren Entscheidungen und Beweggründe offen zu legen.

Folgende Parteien waren an dieser Entscheidung beteiligt:

  • Die Geschäftsführung: Diese Personen besitzen die Kohle und haben die meißte Erfahrung darüber, was für das Spiel am gesündesten ist.

  • Das Verkaufs/Marketing-Team: Diese Jungs kümmern sich darum, dass die Verkaufszahlen so hoch wie möglich sind. Als Unternehmen ist se nun mal wichtig auch Verkäufe zu tätigen... ohne Verkäufe, kein Spiel für Euch.

  • Das Live und Operations Team: Diese Jungs kümmern sich darum, dass die Server für den Release tip top sind.

  • Das Entwicklungs-Team: Diese Jungs wollen vor dem Release soviel Feedback wie möglich.


Alle vier Parteien haben sich hingesetzt und darüber debatiert wie die nächsten Wochen verlaufen könnten/sollten. Es lief darauf hinaus, dass wir aufgrund der unterschiedlichen Interessen der Teams, uns auf einen Kompromiss geeinigt haben. Hätten wir einen bestimmten Pfad eingeschlafen (z.B. dem DevTeam ihr maximales Feedback gewähren), so wären die Interessen der anderen Parteien vor die Hunde gegangen.

Hier sind einige der Interessen der unterschiedlichen Teams:

  • Das DevTeam wollte sicherstellen, dass man weiterhin Feedback im hochstufigen Levelbereich erhalten wird. Dieser Content wurde bisher am wenigsten getestet und birgt bestimmt noch jede Menge nützlichese Feedback.

  • Verkauf und Marketing bestand darauf, dass nicht zuviele Personen vor dem Release Zugang zum Spiel zu gewähren. Es sollte nicht in einen Gratis-Trip für Jedermann ausarten in denen sich jeder alles einverleiben kann. Dies hätte einen negativen Einfluss auf die PreOrder Möglichkeit.

  • Die Geschäftsführung will sicherstellen, dass Spieler nicht bereits vor dem Release ausgebrannt und überdrüssig werden. Player Burnouts sind etwas ganz normales innerhalb einer Beta. So ist für gewöhnlich nach 4 erlebten Beta-Wochen in denen man dahindaddelt ein wenig die Luft raus, da man sowieso nicht seinen "richtigen" Charakter spielt, sich nicht so dermaßen auf das Spiel einlässt wie man es zu Release tun würde, da jegliche Leistung ja durch den darauf folgendenen Character-Wipe umsonst wäre. Sie will sicherstellen, dass wir keine Spieler verlieren bevor sie das eigentliche Spiel zum Release spielen können.

  • Live & Operations Team kann nur dann ihren Job gut machen wenn die Fluktuation an Spielern auf den Servern hoch und runter geht. Je mehr Spieler auf den Servern sind, umso mehr verschiedene Prozesse und Prozedere können verbessert werden, Probleme können gefunden und gefixt werden, die Stabilität kann verbessert werden usw. Nur so kann das Ziel erreicht werden für den Release des Spiels bereit zu sein.


Der Kompromiss mit dem alle einigermaßen zufriedengestellt war, sah dann wie folgt aus:

  • Anstatt 24 Stunden, 6 Tage die Woche zu testen, wird nur noch am Wochenende getestet um die Verkaufs/Marketing-Abteilung zufriedenzustellen (A.d.R.: Shitstorm incoming!!!!)

  • Spieler die durch eine Vorbestellung in die Beta-Wochenenden stürzen, sind limitiert auf Level1-17. Damit ist das Anliegen der Geschäftsführung erfüllt.

  • Aktuelle Beta-Tester können das Spiel über Level 17 hinaus testen sofern sie das Spiel vorbestellt haben.

  • Aktuelle Beta-Tester die einen Charakter über Level 32 besitzen benötigen keine Pre-Order um den Content über Level 17 zu spielen. (Damit ist das Anliegen der Entwicklungs-Abteilung erfüllt)

  • Durch die unterschiedlichen Typen an zukünftigen Beta-Testern und dem hohen Andrang an den Wochenenden ist gewährleistet, dass die Server gut was zu tun haben. Das Live & Operations Team ist damit ebenfalls gut bedient.


Es gibt nur dann einen guten Kompromiss sofern alle beteiligten Parteien zufrieden vom Tisch aufstehen. Wir müssen jedoch zugeben, dass wir nicht gänzlich damit zufrieden sind. Es ist nunmal das Beste, was wir aus der derzeitigen Situation machen konntent.

Die beste Möglichkeit uns und Wildstar zu unterstützen ist es das Spiel bekannter zu machen. Erzählt euren Freunden, eurer Familie und allen die vielleicht interessiert sein könnten von Wildstar. Wir sind ein Entwicklungs-Studio, dass sich kaum auf dem Radar von Nicht-Spieleliebhaber befindet und wir stehen in Konkurrenz zu den Titanen der Spiele-Industrie dieses Jahr. Solltest du wirklich an das Projekt und die Richtung die wir einschlagen glauben, so hilf uns das Spiel bekannter zu machen, damit Wildstar ein massiver Erfolg wird und wir all unsere Träume erfüllen können.

Original-Zitat von Scooter:

David Bass sagte:
Okay, here's the deal. We're always talking about how we fully support transparency at Carbine, so I'm going to dive into the details behind the reasoning so everyone understands a little better how we came to the program we're at today.

We know how much you guys want to play and help test, and we're sorry we can't give you any additional time to do so before launch. The reasons why are due to the four primary parties this decision had ramifications for:


  • The executives - These guys hold the money and have the most experience knowing what's healthiest for a game's success.

  • The Sales/Marketing teams - These guys' core purpose is to make sure the sales of our game are as high as possible. This is crucial because without sales… we as a company can no longer exist and you guys don't get to play WildStar.

  • The Live and Operations teams - These guys need to make sure the servers are launch-ready.

  • The Dev team - These guys want to get as much feedback as possible before launch.


All four sat down and met and debated the possible programs we could go with for weeks… I was in some of those meetings, people like Cougar were in other meetings. In the end, we knew we'd have to come to a compromise between all parties, because any single path we took would likely screw up another team's plans and needs. The needs everyone had were pretty straightforward, though conflicting:


  • Dev's priority was ensuring we still got high-level testing, since that's the content that's had the least amount of exposure in beta so far.

  • Sales and Marketing didn't want too many people playing the game before launch so that we could make sure people weren't getting a "free ride" through the game's content and then canceling their pre-orders.

  • Execs didn't want players burning out through beta and thus being uninterested in playing post-launch. Burnout generally happens because people don't want to commit to characters that are going to get wiped and don't generally "play" the exact way they'd play their actual characters. Burnout's extremely common and quantifiable… it's usually about 4 weeks in MMO betas and that's been holding true for WildStar as well, so the higher-ups want to make sure we don't lose players before they even get a chance to play the "final" game.

  • Live and Operations were focused on continuing to work on their processes and procedures, and need all types of testing and deployments to occur. The more we go up and down, the more problems we resolve, the more stability we achieve, the more prepared the Live and Operations Teams becomes for launch.


So the compromise you see today is what we ended up with:

  • Beta goes from 24/6 to weekend testing to support Sales' needs.

  • Pre-order players are limited to level 17 to support the Exec's needs.

  • Current beta testers will be allowed to play beyond level 17 if they pre-order, or level 32+ players can continue playing without a pre-order, in order to facilitate high-level testing, to support Dev's needs.

  • Live gets tons of people playing in a condensed amount of time to drive server concurrency up and push the servers to their limits.


As the saying goes, you only have a good compromise if no one leaves the table satisfied. I'll admit we're not completely happy with how this program ended up, but it's the best we could make out of the restrictions we were given.

This post is now way too long, so I'm just going to wrap up by saying: The most important thing you can do to help WildStar at the moment is help us get the word out. Tell your friends, tell your family, tell anyone who will listen about us. We're a studio that's just barely on the radar of the non-enthusiast gamers, and we're up against the titans of industry this year. If you really believe in the product and the direction we're taking it, help us get this game out the door and be a massive success so we can do everything we've ever dreamed of with it.

-David
Yps gefällt das!
15 Kommentare
0
DISKUSSION
editieren nicht länger möglich
done
error
  • Knuppel
    Knuppel
    16. Mär, 2014
    Ich bin leieder noch keine lvl 50 jedoch befürchte ich das das Spiel in dem Stadium momentan zu früh rauskommt. Ich lasse mich jedoch gerne eines besseren belehren daher warte ich zunächst mal die Wochenenden und die Open Beta ab.
  • Rodie
    Rodie
    14. Mär, 2014
    Meiner Meinung nach schadet es dem Spiel auch nicht, wenn der Release beginnt und 'keiner' kennts und die Leute erst nach und nach drauf aufmerksam gemacht werden.

    Besser wie ein Hype nachdem viele eh nach dem ersten Monat gehen, egal wie gut oder schlecht das Spiel nun ist.

    Wobei 'keiner' jetzt ja auch nicht stimmt und ich schon denke, dass Wildstar schon genügend Spieler hat um in den Medien wahrgenommen zu werden.
  • Boolsen
    Boolsen
    14. Mär, 2014
    pSyKoOlo sagte:

    In meinem Freundeskreis - und ja ich hab da so einige "Hardcore-MMORPGler" zwischen - kennt KAUM einer Wildstar. TESO wird beworben im Fernsehen / Kino und auch online massiv. Carbine bzw. NCSOFT sollte hoffentlich klar sein, dass jemand der in einem Monat mit TESO startet mit hoher Wahrscheinlichkeit ein verlorener Kunde auf ewig ist. Selbst wenn TESO, so wie es bemängelt wird, schlecht ist, werden die Spieler, die da dann massiv Zeit investiert haben nicht sofort weg ziehen.


    Den Eindruck habe ich auch, es wird noch viel zu wenig Werbung gemacht, jeder den ich in WoW kenne wurde durch mich auf Wildstar aufmerksam gemacht, denn ich fiebere dem Spiel schon etwa ein Jahr entgegen ;).

    Allerdings glaube ich weniger, dass Wildstar Kunden durch ESO weggenommen werden. ESO zielt ein wenig auf eine andere Kundschaft ab. ESO kommt mir vor wie ein GW 2.5. Im Endgame gibts PVP und Dungeons... und irgendwelche Open World PVE Events, zu wenig um Spieler dauerhaft zu binden nach meiner Meinung. Und was ein Mangel an Endgame bewirkt, wissen wir ja spätestens seit SW:TOR.

    Was das Bugfixing betrifft, ja da ist noch eine Menge zu tun, aber wenn man die Fortschritte aktuell in der Beta bei jedem Patch betrachtet, habe ich da keine grossen Bedenken. Jetzt heisst es Finger rausnehmen und ranklotzen dann wird das was!
  • Vaylara
    Vaylara
    14. Mär, 2014
    Ich kann alle ihre Punkte nachvollziehen und hoffe wirklich, dass die gefundene Lösung für alle Beteiligten die Beste ist.

    Natürlich war ich am Mittwoch ersteinmal ziemlich überrascht, gerade nach der Level 32 Ansage hätte ich so etwas niemals erwartet. Das es enttäuschend ist jetzt einfach heraus gekickt zu werden kann wohl niemand bestreiten. Denn wirklich was testen kann man an einem Wochenende alle zwei Wochen ja wohl eher nicht mehr.

    Nach dem Patch von Mittwoch gibt es gerade im Bereich der Klassen eine Menge Fähigkeiten die nicht richtig funktionieren, dazu natürlich wieder viele Bugs, von der Performance und Stabilität her scheint es aber besser zu laufen, zumindest kommt es mir so vor.

    Für die 2,5 Monate haben sie also noch eine Menge Programm...

    Da ich von Spieleentwicklung keine Ahnung habe, kann ich nicht beurteilen, wielange Bugfixing und Endgame-Tests dauern, aber da wird wohl einiges auf die internen Tester zukommen.

    Also einfach mal warten, die Foren verfolgen und schauen was die Jungs und Mädels da so machen.
  • Dankin
    Dankin
    14. Mär, 2014
    Ich habe gestern mal den Medic in den Enrage Modus gesetzt und mal alles Mögliche in die AHs gesetzt, Geld ausgegeben für Allerlei, Berufe einfach mal gewechselt und andere Skillungen ausprobiert. Einfach mal ausprobieren was so alles geht ohne Rücksicht auf Nachhaltigkeit. Danach habe ich noch nen Engi auf Level 10 gezockt, um das andere Startgebiet noch zu sehen und die Klasse anzutesten.

    Bugs

    Sicher, die eine Pflanze erkennt das System als Mining Node, der Telegraph sitzt manchmal perfekt, aber es kommt kein Schaden, im Crafting brauche ich plötzlich Material, das ich eigentlich erst einige Levels höher craften kann, Kochen ist selbst nach dem dritten Anlauf noch ein bisschen ein Mysterium (grundsätzlich fehlt bei den Tradeskills noch der letzte Schliff), auch die Kolisionsabfrage auf dem Hoverboard ist derzeit...

    All die Sachen sind Carbine bekannt, dank der Closed-Beta und fast alles kann auch bis zum Release behoben werden (ohne weitere Tests).

    Balancing

    Okeh, ich spiele nicht PVP, deswegen sollte ich lieber nichts dazu sagen. Aber sehen wir es mal aus der Sicht anderer MMOs: Noch kein Spiel hat es je geschafft und mit jedem Patch wird eine andere Klasse wieder OP. Von der Logik her geht es eh nicht anders.

    Als Marktforscher weiss ich: Wenn Du etwas für die Grundgesamtheit haben willst, bringt es nichts eine bestimmte Zielgruppe anzuschauen. Deswegen bringt es auch nichts endgültiges Balancing in der Closed-Beta zu machen. Derzeit spielt die Elite, wenn nach ihr gebalanced wird, dann wird der Casual gnadenlos unter die Räder kommen. Grobe Justierung ja, und das haben sie mit dem letzten Patch gemacht. Und genau deswegen machen sie nun die PVP-Woche. Alles andere geht erst mit grossen Open-Beta-Events oder wohl erst nach Release. Das ist so, wegen der Komplexität des Ganzen.

    Spielfluss

    Ansonsten ist aber 99% (zumindest in meinen Augen) flüssig, originell, schön, erfrischend. Ihr kennt das alle, man wird beim Questen in ein neues Gebiet geschickt. Man nimmt alle Quests an, erfüllt sie alle und gibt sie wieder ab. In Wildstar schaffe ich das einfach nicht, immer wieder werde ich durch total Blödsinniges abgelenkt und habe unglaublich Spass dabei. Ich komme beim Leveln nur sehr langsam voran und es ist mir vollkommen egal. Warum? Weils Spass macht. Episch gibts nur in Raids? Ich finde den Gruppenkampf schon in den ersten Adventures, Dungeons episch. Wenn ich den Livestream vom 20 Raid anschaue, dann bekomme ich Gänsehaut. Housing? Hell yeah! Das ist mein zu Hause! Da gibts alles, sogar Unordnung.

    Alles in allem werde ich wohl mit meinem ersten Char selbst nach einem Jahr Release noch nicht Stufe 50 haben, einfach weil das Spiel so viel zu bieten hat. Wer den Fokus nur auf den Endcontent legt, leveln als lästiges Übel sieht und nach einem Monat die BiS-Rüstung tragen möchte, sollte sich wohl nach einem anderen Spiel umsehen. Denn Wildstar legt einem jede Menge wundervolle Steine in den Weg.

    Fazit

    Wenn sie es schaffen die bekannten Bugs zu entfernen und das grobe Balancing klappt, dann können wir uns auf ein tolles Spiel freuen. Beides sollte in 2-3 Monaten möglich sein, auch ohne weiteres 24/6-testen. Das Spiel muss sich flüssig anfühlen (und das tut es definitiv jetzt schon).
  • pSyKoOlo
    pSyKoOlo
    14. Mär, 2014
    Das Marketing sollte mal lieber aus den Puschen kommen.. Ich für meinen Teil bin ZUFÄLLIG auf Wildstar gestoßen durch eigener intensiver Suche nach neuen guten MMORPGS und da dann über Aion - NCSOFT auf Wildstar gekommen und habe es mir bissl näher angeguckt.

    In meinem Freundeskreis - und ja ich hab da so einige "Hardcore-MMORPGler" zwischen - kennt KAUM einer Wildstar. TESO wird beworben im Fernsehen / Kino und auch online massiv. Carbine bzw. NCSOFT sollte hoffentlich klar sein, dass jemand der in einem Monat mit TESO startet mit hoher Wahrscheinlichkeit ein verlorener Kunde auf ewig ist. Selbst wenn TESO, so wie es bemängelt wird, schlecht ist, werden die Spieler, die da dann massiv Zeit investiert haben nicht sofort weg ziehen.

    Ich selbst bin Softwareentwickler und weiß, dass es keine bugfreie Software gibt. Aber wenn man sich die Änderungen des letzten Patches anguckt.... alleine was da für IMMENSE Änderungen im Balancing gemacht wurden.... und NACH diesem Patch nun die Beta zu drosseln/beenden ist quasi Selbstmord. 2,5 Monate ist quasi gar nix fürs Testen und man kann nie genug Zeit haben zum Testen.


    Hey ich hoffe es natürlich nicht und bin zugegebenermaßen auch ein Fanboy mittlerweile, aber erfahrungsgemäß würde ich voraussagen, dass die ersten 2 Monate immens viele Bug-Patches gemacht werden müssen, wenn es jetzt schon nicht ordentlich betagetestet wird.


    Und...
    Kunden, die zahlen, testen zu lassen und mit Bugs zu frustrieren ist NICHT clever.
  • Tnb
    Tnb
    13. Mär, 2014
    Questbugs gibt es nicht mal wirklich. Die Hauptsächlichen Bugs aktuell haben mit den Klassen und den Skills zu tun. Da reichen 2,5 Monate vollkommen aus um das zu fixen.

    Ansonsten ist es wie immer, ein Bugfreies MMO gibt es nicht. Zum Release wird es 100%ig Probleme und Bugs geben. Da jetzt ein Faß aufzumachen ist verfrüht, zu mal die Beta jetzt schon besser läuft als so manches MMO zum Release. Wenn man davon ausgeht das jetzt zur Crunch Phase vermutlich das ganze Team auf den Release hinarbeitet, wird das schon werden ;)

    Feedback und Reports haben sie jede Menge, zumal sie nicht nur uns als Beta Tester haben, sondern auch interne Teams.
  • Cryver
    Cryver
    13. Mär, 2014
    Bugfreie Spiele, pfh.
    Way to go cupcake(s)!

    Ich rechne damit, dass es Bugs geben wird, die einen unheimlich ans Bein pinkeln. Ich rechne mit Quests, die nicht korrekt beendet werden können oder bei denen der Mob nicht spawnt bzw. stecken bleibt.
    Und nach 2-4 Monaten wird´s dann besser sein.

    Möglicherweise hat Carbine auch derart viel input bekommen, dass sie erstmal hinterher kommen müssen, mit auswerten und verarbeiten. Wenn man da nur noch mehr reinkippt, wobei vielleicht auch einiges doppelt und dreifach erwähnt wird- wenig Spaß.

    Die genannten Gründen sind auch nicht gerade unrelevant. Wobei ich glaube, dass das Marketing nicht unbedingt recht mit Ihren Gründen hat, allerdings bei weniger ambitioniert/interessierten Leuten durchaus recht behalten könnte.
  • Maeuserich
    Maeuserich
    13. Mär, 2014
    Ich verstehe die Bedenken von Caithleen und pSyKoOlo, gerade als hauptsächlicher Medic-Spieler kann ich mit dem Collider-Bug ein Lied davon singen. Gerade kurz nachdem ich gegen Ende Januar meinen Key bekommen habe und den Zustand des Spiels sah, hielt ich den Frühjahr-Termin für sehr gewagt.

    Und auch wenn ich bislang nicht an vielen Beta-Tests teilnehmen durfte, so kann ich doch sagen das alle Spiele bis kurz vor Release immer mächtige Probleme hatte und es dann doch pünktlich (weitestgehend) in den Griff bekommen haben.
    Scheinbar ist Bug-fixing wenn die Probleme bekannt sind kein all zu großer Aufwand mehr, zumindest hat es für mich mittlerweile so den Anschein.

    Fazit: ich hoffe mal darauf, dass die Devs schon einschätzen können wie viel Zeit und Tests sie benötigen um ein einwandfreies Endprodukt abliefern zu können.
  • pSyKoOlo
    pSyKoOlo
    13. Mär, 2014
    Sehe das sehr ähnlich wie Caithleen. Eigentlich sollte man jetzt die Beta voll hochfahren und es wird genau das Gegenteil gemacht.

    Allein gestern beim Stream wurden mehr Bugs offenbart als dem einen oder anderen Entwickler lieb wäre.... ein Medic war am Schimpfen, dass sämtliche Skills nicht reproduzierbar mal gelegentlich verbuggt sind. Bleibt nur zu hoffen, dass die jetzigen 50er brav reporten und schimpfen.
  • Yps
    Yps
    13. Mär, 2014
    Ich finde die Schritte ebenfalls gut und nachvollziehbar!
  • Caithleen
    Caithleen
    13. Mär, 2014
    Ein katastrophales Signal von Carbine, zumal die NDA gefallen ist.

    Es gibt noch Bugs ohne Ende, das Balancing ist übelst und man macht die Beta zu.

    Ehemalige "Fanboys" des Spieles fragen sich grade ob sie überhaupt noch kaufen werden.

    Die Zeit bis Juni ist eh schon recht knapp, aber nun auch noch das Testen einstellen ist tödlich.
  • Dankin
    Dankin
    13. Mär, 2014
    Ich finde die Schritte gut.

    Juni ist nicht mehr allzu lange und das Spiel steht uns dann ja Jahre zur Verfügung. Die aktuellen Bugs sind bekannt und ich glaube nicht dass weitere 24/6-online wirklich neue Bug-Reports geben werden.
    Andererseits bieten sie allen closed-Beta die Möglichkeit noch bis zum Sonntag ihre Dokumentationen für Guides, Berichte usw. zu machen.
    So haben sie viel Zeit alles noch in Ordnung zu bringen, können das dann an den Beta-Wochenenden prüfen lassen und jeder darf an denselben mal schnuppern (sofern er pre-ordert).

    Meine Vermutung: Jeder der jetzt mosert wegen lvl32-Char und kein 24/6-Zugang geht es doch eher ums Zocken als Testen.

    Und ansonsten bin ich teile ich die Meinung von Maeuserich voll und ganz: Danke für die Infos und gut vermeiden sie Übersättigung!
  • Maeuserich
    Maeuserich
    13. Mär, 2014
    Na gut, dann halt wieder Zeit für andere Hobbies ^^

    Aber im ernst: ich freu mich drauf demnächst endlich mit meiner besseren Hälfte mal zusammen mal zocken zu können! Nur einen Betakey zu haben ist scheisse, aber immerhin besser als gar nichts.

    Übrigens danke für die weiterführenden Infos, sprich was die einzelnen Abteilungen dazu zu sagen hatten, das war sehr interessant.
    Ich kann auch irgendwie verstehen das sie eine Übersättigung vermeiden wollen.
  • Rodie
    Rodie
    12. Mär, 2014
    Stimmt Open Beta gibt's ja auch noch. Hab schon gedacht, vom 05. Mai bis zum 03. Juni ist schon ein langer Zeitraum.