Shortnews

Stand der Dinge: WildStar Status Update

Carbine widmet sich den größten Sorgen der Community und spricht offen über die derzeiten Probleme von WildStar, wie man diese in den Griff bekommen will und was man für die Zukunft geplant habe. Wird WildStar Free2Play? Wann gibt es neue Inhalte und in welche Richtung entwickelt sich das Spiel? Auf all diese Fragen gibt es nun eine Antwort.
Veröffentlicht von Loui am 09.Okt, 2014 um 19:18 Uhr
5 Kommentare
0
Carbine hat sich in den letzten Tagen jede Menge Zeit genommen um über die großen Sorgen der Community zu sprechen. Zu recht, denn WildStar hat definitiv mit einigen Problemen zu kämpfen und auch bei Carbine selbst gibt es einige Dinge, die nicht ganz glatt laufen. Carbine gab bekannt, welche Pläne man für die Zukunft habe und welche Veränderungen dazu notwendig wären, um WildStar wieder auf Kurs zu bringen. Wo gehobelt wird, fallen Späne und so gibt es auch einige Dinge, die diesen notwendigen Umstellungen und Änderungen zum Opfer gefallen sind.

Um zu erfahren wie es um WildStar steht und worauf man sich in Zukunft gefasst machen kann, solltet ihr euch unbedingt den kürzlich von Product Director Mike Donatelli verfassten Artikel zum Status des Spiels durchlesen. Quintessenz dieses Artikels stellt der Fokus auf Qualitätsarbeit bei Carbine dar. Qualität habe seinen Preis und so soll es zukünftig, zum Wohle des Spiels, nur noch ein Update pro Quartal geben.

Einige Tage nach dem Erscheinen des Artikels, folgte ein sehr informativer Nexus Report, in dem Mike Donatelli auf das Feedback der Community einging und sich jeder Menge Fragen zur Zukunft von WildStar aussetzte.

Damit war der Hunger der Community erst mal gestillt, doch der Schock über diverse Ankündigungen saß tief und während man all dies noch verarbeitete und auf sich wirken ließ, führte Mike Donatelli, gemeinsam mit Chad Moore ein Interview mit mmorpg.com um erneut einen Blick auf die vielen Sorgen und Nöte von WildStar zu werfen. Wir haben das Interview für euch übersetzt und wünschen nun viel Spaß beim Lesen.


Mike Donatelli & Chad Moore im Interview


Nach dem Abgang von Jeremy Gaffney vor einiger Zeit, wer ist nun für WildStar bei Carbine verantwortlich?
Als Product Director ist Mike Donatelli für die Vision von WildStar verantwortlich. Executive Project Manager Jon Jelinek ist für die Produktion zuständig.

In letzter Zeit gab es einige personelle Veränderungen bei Carbine. Wie sieht die Chef-Etage bei Carbine im Moment aus?
Kurz vor der Veröffentlichung von WildStar gab es einige Änderungen an der Rollenverteilung innerhalb von Carbine. Im Moment sieht die Chef-Etage wie folgt aus: Product Director Mike Donatelli, Creative Director Chad Moore, Design Director Chris Behrens und Art Director Eric Henze. Bei den Herren handelt es sich um alte Hasen bei Carbine. Eric Henze war Mitbegründer des Studios. Eric, Chris und Chad teilen sich ein Büro um möglichst viele Gespräche zu führen und die Gruppendynamik zu steigern.

Man munkelt, die Moral innerhalb des Teams wäre im Moment nicht sonderlich gut? Wie ist die Stimmung im Studio und was unternehmt ihr, um diese zu verbessern?
Um ehrlich zu sein, es war eine schwierige Zeit für das Studio. Die Monate vor dem Release waren sehr heftig und nun sind wir mittendrin einige große Änderungen am Design sowie am Content, basierend auf Spieler-Feedback, vorzunehmen. Es ist hart diese Intensität für einen so langen Zeitraum aufrechtzuerhalten und so geht dies zu Lasten der Moral, insbesondere für jene Mitarbeiter, die diese Erfahrung zuvor noch nicht gemacht haben. Das Team ist mit Leib und Seele dabei WildStar zum bestmöglichen Spiel für unsere Fans zu machen und so arbeiten wir an sehr aufregendem Content, der im Laufe der nächsten Monate veröffentlicht wird. Jeder hier freut sich auf den Release der Megaserver Technologie und den Verbesserungen am Spiel im nächsten Update und den Initiativen in Hinsicht auf die Zugänglichkeit vieler Bereiche im Spiel. Das Team ist motiviert und sieht aufgrund der anstehenden Veränderungen am Spiel, optimistisch in die Zukunft.

War WildStar's Veröffentlichung ein Erfolg?
Ich denke wir hatten einen sehr erfolgreichen und reibungslosen Start, insbesondere wenn man ihn mit anderen Spielen aus diesem Genre vergleicht. Zudem dürfte es schwierig werden ein MMO zu nennen, welches mit vergleichbar vielen Features wie WildStar an den Start ging. Wir hatten nach der Veröffentlichung diverse Herausforderungen zu meistern, aber in Bezug auf den eigentlichen Release von WildStar war ich sehr zufrieden.

Haben die Spieler das Interesse für WildStar verloren? Gab es eine Zielgruppe im MMO-Markt, die nicht stark genug angesprochen wurde?
Ich denke nicht, dass wir ein Problem mit mangelndem Interesse haben. Wenn ich mir das Feedback in den Foren durchlese, dann sind selbst die frustriertesten Spieler mit dem Kern des Spiels zufrieden und das soll was heißen. Ich denke, dass es eine gewisse Anzahl an korrigierbaren Problemen gibt, die ein Hindernis für eben dieses Kern-Spielerlebnis für Spieler darstellt. Sobald wir diese Hindernisse aus dem Weg geräumt haben, bin ich mir sicher, dass viele Spieler zum Spiel zurückkehren werden.

Hat sich WildStar als zu "hardcore" verkauft? Plant ihr diesen Kurs zu ändern?
Ich werde binnen der nächsten Wochen über exakt dieses Thema im Detail sprechen und eine ausführliche Antwort darauf geben. Kurz gesagt, war es nie unser Plan das gesamte Spiel auf "hardcore" zu trimmen. Von Anfang an war unsere Kern-Philosophie: "Spiel so wie du spielen willst!" und so wurde WildStar in Hinsicht auf alle verschiedenen Spieler-Typen entworfen, egal ob Gelegenheitsspieler, Crafter oder Raider. Einige unserer Kern-Systeme müssen angepasst werden, um sie zugänglicher zu machen und sobald diese Änderungen online gehen, wird sich die Auffassung von Spielern, Wildstar sei nur für Hardcore-Spieler, ändern. Was zukünftige Inhalte angeht, so wird es, wie von Spielern gewünscht, mehr Solo-Spieler und Gruppeninhalte im Eldergame geben.

In welche Richtung wird sich WildStar entwickeln? Auf welche Bereiche des Spiels wollt ihr euch konzentrieren und welche werden lediglich eine Nebenrolle spielen?
Für mich als Creative Director liegt der Fokus von zukünftigen Inhalten in der Reflektion der WildStar IP - mit einem größeren Fokus auf Storytelling und der fortlaufenden Weiterentwicklung des Spiel-Universums. Ich denke wir haben vor der Veröffentlichung einen guten Job gemacht, indem wir die Spieler heiß auf die Welt von WildStar gemacht haben. Seitdem haben wir jede Menge Feedback darüber erhalten, welche Bereiche gut angekommen sind und welche nicht. Demnächst steht das erste Kapitel der Nexus Saga, Reise in den OMNICore-1 an und einige weitere aufregende Inhalte befinden sich in der Entwicklung. Meiner Meinung ist die Einzigartigkeit der IP eine der größten Stärken von WildStar und so werden wir stets versuchen nach neuen und guten Wegen zu suchen, diese IP im Spiel zu reflektieren.

Wir hören ständig: "The Devs are listening", aber gibt es konkrete Pläne die Interaktion von Entwicklern mit der Community in den offiziellen Foren zu stärken?
In der Vergangenheit hat es einen gewissen Mangel an Kommunikation gegeben und wir arbeiten aktiv daran, dies zu ändern. In den Wochen nach der Veröffentlichung konzentrierten wir uns darauf das Spiel stabil zu halten und Feedback aus der Community zu sammeln und dies führte in gewisser Weiße, zur Ärgernis der Spieler, zu einer Funkstille. Es ist ein Problem und wir beheben es. Mike hat vor geraumer Zeit den State of the Game Artikel veröffentlicht und wir werden in den nächsten Wochen weitere Artikel bereitstellen. Spieler können in Zukunft ein verstärktes Maß an Interaktion von Carbine erwarten. Unsere Fans liegen uns sehr am Herzen und wir werden sicherstellen, dass sie dies auch wissen.

Wie sieht eure Reaktion auf Spieler aus, die einen Wechsel zu F2P erwarten bzw. verlangen?
Im Moment gibt es keine F2P Pläne, aber wir werden selbstverständlich auch weiterhin ein offenes Ohr für die Wünsche der Community haben.

Wieso habt ihr euch anfänglich für separate Server entschieden und wechselt nun, vier Monate später, zu Megaserver?
Megaserver waren bereits vor der Veröffentlichung ein Thema gewesen. Fakt ist, es war viel zu gefährlich diese so kurz vor der Veröffentlichung online zu bekommen und so haben wir uns für eine alternative Lösung entschieden. Wir wollten uns die Zeit nehmen, diese fertigzustellen und zu testen, bevor wir damit an den Start gehen. Jetzt wo es soweit ist, werden sie bestehende Server, mit niedriger Bevölkerung, aus der Patsche helfen.

Zur Veröffentlichung hatte WildStar einige Probleme mit AMD Prozessoren und Grafikkarten. Stehen demnächst weitere Client-Optimierungen für Spieler mit solcher Hardware bereit?
Ich möchte diesbezüglich den Technical Director zitieren: "Wir arbeiten stets daran die Performance mittels schrittweisen Optimierungen in allen Bereich des Spiels zu verbessern. Viele dieser Optimierungen sind fertig und befinden sich im nächsten Content Drop. Man darf, je nach Rechner, mit einer Verbesserung von etwa 15-20% rechnen."

Die Qualitätssicherung bei Carbine war regelmäßig Ziel ausgiebiger Kritik. Die quartalsmäßigen Updates sollen dieses Problem nun lösen. Wie sah der bisherige QA-Prozess aus? Wie konnten sich so viele Fehler durch die QA schleichen? Welche Änderungen gab es an der QA und warum wird dies zu einer besseren Spielerfahrung führen?
Wir versuchten zu viele Inhalte in zu kurzer Zeit zu schaffen. Wir haben die Anzahl der Entwickler stark aufgestockt, dabei aber die Größe der QA-Abteilung nicht gleichmäßig erhöht. (mehr Infos)

Die versprochenen monatlichen Updates für WildStar sollten die Abo-Gebühren rechtfertigen. Warum sollte man auch weiterhin, trotz quartalsmäßige Updates, ein Abo bezahlen?
Ich selbst war ein großer Befürworter der monatlichen Updates und weiß daher wie es sich anfühlt, nun auf einen quartalsmäßigen Update-Plan umzusteigen. Meiner Meinung nach ist WildStar ein qualitativ hochwertiges Spiel und hat jede Menge zukünftige Inhalte in petto, welche nun einen strengeren Prozess durchlaufen müssen. Ich hoffe, dass Spieler dies verstehen und wir somit alle drei Monate aufpolierte Inhalte veröffentlichen können.

Drop 4 sollte ursprünglich einige Klassen, Itemization sowie Balance-Verbesserungen mit sich bringen. Mit dem neuen Update-Plan stünde die Veröffentlichung von Drop 4 für Februar 2015 an. Ist dies immer noch der Fall?
Der ursprüngliche Drop 3 und 4 wurde zu einem großen Drop zusammengefasst. Drop 3 und 4 bzw. "The Defile" sowie "Journey to OMNICore-1" werden im Moment noch getestet und sind für Anfang/Mitte November zu erwarten.

Viele WildStar Flicks und DevSpeaks sind lustig und unterhaltsam, Inhalte im Spiel fühlen sich jedoch oftmals sehr ernst, trocken und ermüdend an. Gibt es Pläne um die Stimmung auf Nexus anzuheben?
Wir haben uns das Feedback der Community zu Herzen genommen und bereits damit begonnen dieses umzusetzen. In "Journey to OMNICore-1" wird es Ingame-Cinematics und Inhalte geben, die über die gleiche unterhaltsame Persönlichkeit wie unsere Flicks verfügen. (a.d.R.: vollvertonte Videos uvm.) Wie ich bereits zu Beginn sagte, legen wir in Zukunft größeren Fokus darauf, die besten Teile unserer IP in der Spielwelt zu reflektieren und so spielen Humor und Persönlichkeit hierbei eine sehr große Rolle. Dies bedeutet natürlich nicht, dass wir damit aufhören die Inhalte möglichst episch zu machen, aber zumindest sollten Spieler auf ihrer Reise den ein oder anderen Lacher haben :)

Gibt es abseits diverser Equipment und Reputation Grinds Pläne für alternatives Endgame, ausgenommen der der geplanten Content Updates?
Kurz gesagt, ja. Wir arbeiten an einigen alternativen Möglichkeiten für Spieler auf Maximalstufe.

Gibt es für Spieler, die nicht dazu in der Lage sind Bestandteil eines Raids zu sein, Pläne für herausfordernde Spielinhalte die weniger zeitintensiv sind?
Das erhaltene Feedback, sowie Auswertungen haben gezeigt, dass wir uns verstärkt auf das sogenannte "Short Session Gameplay" konzentrieren müssen. Wenn wir es den Spielern ermöglichen wollen das Spiel so zu spielen, wie sie es spielen wollen, dann müssen wir ihnen dazu auch die richtigen Werkzeuge zur Verfügung stellen. Kurz gesagt, wiederholbare Spielelemente sollen zukünftig eine größere Rolle spielen. Im nächsten Update wird es davon einiges geben, aber insbesondere Content Drop #4, der für Januar 2015 angedacht ist, wird sich einiges um genau dieses Thema drehen.


Um mehr über den aktuellen Stand der Dinge, sowie der Zukunft von WildStar zu erfahren, solltet ihr euch unbedingt folgende Artikel genauer ansehen:
BlackPrimarch und Dankin gefällt das!
5 Kommentare
0
DISKUSSION
editieren nicht länger möglich
done
error
  • Eruanne
    Eruanne
    10. Okt, 2014
    Letzlich liegt es aber auch immer noch an den Spielern ein Spiel zu supporten und mit Leben zu füllen. Wenn jeder mit Scheuklappen geht und nie wieder reinschaut obwohl "mir das Spiel ja im Grunde gefällt" bringt auch jede Verbesserung und Weiterentwicklung nichts. Und das wäre schade.

    Mir gefallen die weiteren Pläne und ich gehöre zu den geduldigeren Spielern und freue mich schon drauf. Der nächste ContenDrop kommt in etwa zu meinem Geburtstag
  • Leasdred
    Leasdred
    09. Okt, 2014
    Ich mag das Spiel. Aber ich bin mir nicht sicher, ob die Leute (vor allem in ausreichender Zahl) wieder vorbei schauen und dann auch bleiben.
    Ich hoffe die Megaserver halten, was versprochen wird.
  • BlackPrimarch
    BlackPrimarch
    09. Okt, 2014
    Die Zeit bis Mitte November kann ruhig schneller verstreichen :) Ich freue mich sehr darauf
    • Avrii
      Avrii
      09. Okt, 2014
      Jo, Mitte November kommt WoD! :D Haha

      Aber ich glaub im Kern hat er Recht. Das viele Spieler zwar aufgehört haben, aber wieder rein schauen würden wenn gewisse Punkte sich verbessert haben. Aber denke nicht, dass Mitte November die große Wiederkehr losgeht. Das wird, wenn überhaupt, erst zu Q1/Q2 passieren.

      • BlackPrimarch
        BlackPrimarch
        10. Okt, 2014
        Schon möglich :) Mich würde es einfach nur freuen, wenn eine solide Spielerbasis aufgebaut wird (wie bei EVE Online). Nicht viel aber dafür sehr beständig. Eventuell hat man dann auch als winzige Casualgilde 'ne Chance mehr Spieler für sich zu gewinnen.

        Wird spannend :) Mit WoW hatte und habe ich da nichts am Hut. Einzige Zwist werden Dragon Age 3 und Assassins Creed Unity sein :D