Shortnews

The Nexus Report: Itemization

Es ist Dienstag und somit wieder allerhöchste Zeit für eine weitere Ausgabe vom Nexus Report. Diese Woche widmete man sich dem Thema: Itemization in WildStar. Um möglichst viele Fragen zu beantworten, holte sich das Moderatoren-Duo kurzer Hand Lead Game Designer, Joe Piepiora zur Unterstützung mit ins Boot.
Veröffentlicht von Loui am 13.Aug, 2014 um 01:18 Uhr
4 Kommentare
0
Dieser Dienstag hatte es so richtig in sich und war für viele WildStar-Fans sicherlich ein Wechselbad der Gefühle. Vormittags erfreute man sich über einige Bugfixes, man las seine Morgenzeitung, lies sich wie jeden Dienstag, dabei die Füße massieren und stellte sich auf einen ganz gewöhnlichen Tag, ohne Drama, ohne Skandale oder anderweitige Eskalationen ein.

Dieser Dienstag ist jedoch nicht wie andere Dienstage! Schon zu Mittag brannte es auf Reddit, im Readycheck Chat sowie anderen Social Media Kanälen lichterloh! Grund hierfür war der unscheinbar wirkende Hotfix, welcher im Laufe des Vormittags aufgespielt wurde. Der Butterfly-Effekt hatte mit voller Wucht zugeschlagen und sorgte zu Recht für einen Aufschrei innerhalb der Community.

Alle Gegenstände, welche durch Ahnengemmen zu erwerben sind, waren für etwa 30 Minuten kostenlos verfügbar. Die Tatsache, dass sich unter den betroffenen Gegenständen auch die sehr begehrten VIP-Energie Upgrades sowie Fertigkeiten-Rangpunkte befanden, sorgte für großes Entsetzen. Ein "Rollback" also eine Zurücksetzung der Server wurde von vielen Spielern gefordert und der ein oder andere Spieler drohte gar mit einem Boykott, Abo-Kündigung, Streik oder Schlimmeren!

Auf soviel Drama war man selbst bei Carbine nicht gefasst. Diese wurden aus dem Schlaf gerissen und mit den neuesten Entwicklungen vertraut gemacht. Senior Operations Producer Craig „Cougar“ Turner melde sich im Forum zu Wort und begann die offenen Wunden der Community zu lecken. So versprach er sich dem Problem anzunehmen und alle Gegenstände, welche durch den Bug erworben worden sind, entfernen zu lassen, sowie den Hotfix im Laufe der Woche nachzuliefern.

Um seinen Worten Nachdruck zu verleihen, meldete sich Cougar daraufhin auch im Nexus Report zu Wort.

Live Ops Update von Cougar



  • Bei dem Ahnengemmen-Exploit handle es sich laut Cougar um einen Hoax (Verarsche, Scherz, Falschmeldung)


    • Untersuchungen haben ergeben, dass keine Gegenstände für 0 Ahnengemmen über den Ladentisch gewandert sind

    • Carbine nehme solche schwerwiegenden Fehler sehr Ernst und würde solche Exploits unter keine Umstände gewähren lassen


  • Der Patch musste aufgrund eines Speicher-Problems revidiert werden und dürfte im Laufe der Woche nachgereicht werden

  • Dies dürfte wohl möglich für insgesamt 3 Wartungsarbeiten in dieser Woche führen. Cougar entschuldigte sich im Voraus, für diesen Umstand.

  • Der Hotfix beinhaltete die wichtigen Klassen-Exploit-Fixes, welche die mehrfache Aktivierung von "On-Crit"-Fähigkeiten verhindert.

  • Crabine geht gnadenlos gegen Exploiter vor. Handelt es sich jedoch, wie beim "On-Crit"-Exploit um einen Zustand, welcher auch sehr leicht versehentlich auftreten kann, so geht Carbine milder ins Gericht.

  • Carbine ist sich den diversen Problemen beim Empfang von E-Mails z.B. zur IP-Bestätigung bewusst. Man werde zur Zeit gezielt in diesem Bereich gespammt und attackiert und arbeite an Lösungen um die Probleme zu beseitigen.


Wechselbad der Gefühle 2.0!
Kaum waren unsere Wunden geheilt, macht sich erneut Wut breit. Wie konnte man sich so verarschen lassen? Und noch viel wichtiger? Wie stelle ich meinen gelöschten Charakter wieder her?^^ Eine Person fand es wohl sehr witzig, ein Gerücht via Reddit und Co. in Umlauf zu bringen, welches das klare Ziel verfolgte, der Community bzw. dem Spiel Schaden zuzufügen. Mit Erfolg. Die Empörung über den Exploit, Carbine sowie WildStar war zu Recht ungemein groß. Eine solche Aktion verdient keine weiteren Worte, keine weitere Aufmerksamkeit, und so können wir, um das Thema abzuschließen, letzten Endes einfach nur froh sein, dass es sich hierbei um einen falschen Alarm handelte.

Nachdem unser Schweiß getrocknet war, konnte man den Abend schlussendlich mit Tony Rey & Stephan Frost ausklingen lassen. Diese holten sich Lead Game Designer, Joe Piepiora mit ins Boot um über das Thema Itemization in WildStar zu sprechen. Noch bevor Tony seine erste Frage stellen durfte, nutze Joe die Gunst der Stunde um eine große Ankündigung zu machen. So soll das Runensystem in WildStar demnächst stark überarbeitet werden!

Das neue Runensystem in WildStar



  • Das Runensystem in WildStar bzw. die Möglichkeit Einfluss auf die Attribute eines Gegenstandes zu haben, ist sehr beliebt und Carbine hat sieht dies genauso.

  • Das bisherige Runensystem führt insbesondere durch die absolut zufällig gewählten Runen-Typen eines Gegenstandes zu Missfallen bei den Spielern.

  • Das bisherige Runensystem sorgt oftmals für ein großes Ungleichgewicht bei Gegenständen. Egal ob ein Gegenstand Grün, Blau oder Lila ist und unabhängig davon, woher dieser stammt (World Drop, Crafting, Abenteuer, Dungeons), die Anzahl sowie Typ der Runen war stets zufällig. So sind blaue Gegenstände aus Abenteuern und Dungeons oftmals eine große Enttäuschung und nicht wirklich zu gebrauchen, da die Chance besteht, dass diese nur sehr wenige Runen besitzen.

  • Das neue Runensystem sieht vor:


    • Alle grünen Gegenstände besitzen nur noch 1ne zufällige Rune.

    • Alle blauen Gegenstände aus Crafting, Händler, World Drops besitzen 2 zufällige Runen.

    • Alle blauen Gegenstände aus Abenteuern/Dungeons besitzen 3 zufällige Runen.

    • Die Herkunft sowie der jeweilige Slot des Gegenstands entscheidet über die Anzahl der Runen.


  • Es wird einen neuen Gegenstand geben, der es Spielern erlaubt die weiterhin zufällig gewählten Runen-Typen eines Gegenstandes zu ändern.


    • Jede Rune eines Gegenstands kann nur 1x neu gesetzt werden

    • Setzt man eine Rune neu, so kann der Spieler zwischen zwei zufällig gewählte Runen-Typen (Alle mit Ausnahme, der bereits aktiven Rune) wählen.

    • Sollte der Gegenstand nach dem neu setzen der Runen immer noch nicht zur Zufriedenheit des Spielers sein, so muss sich dieser wohl nach einem anderen Gegenstand umsehen.

    • Carbine möchte kein System (wie z.B. in Path of Exile), welches dazu führt, dass Spieler 10, 20, 100x die Runen eines Gegenstandes ändern, bis die bestmögliche Kombination erzielt worden ist.


  • Es wird einen neuen Gegenstand geben, der es ermöglicht weitere Runen auf einem Gegenstand freizuschalten


    • Dieser Gegenstand wird durch verschiedenste Arten zugänglich gemacht werden (PVE & PVP)

    • Auf allen grünen/blauen Gegenständen kann maximal 1ne weitere Rune freigeschaltet werden:


      • Gecraftete "Epochos/Adventus"-Waffe kann von 2 auf 3 Runen erweitert werden.

      • Eine blaue Waffe aus Dungeons kann von 3 auf 4 Runen erweitert werden.


    • Auf epischen sowie legendären Gegenständen können maximal 2 weitere Runen freigeschaltet werden


  • Bestehende Gegenstände bleiben absolut unverändert. Die Anzahl der Runen wird weder erhöht, noch vermindert. Alles bleibt, wie es ist. Vorhandene Gegenstände können jedoch durch die zwei neu eingeführten Gegenstände bearbeitet werden. (Runen-Typen ändern, Runen-Slots erweitern)


Nachdem Joe diese Bombe hat platzen lassen, nahm er 1x tief Luft um gleich die nächste Bombe hinterher zu werfen.

Als vor über einem Jahr bekannt wurde, dass die Raids in WildStar eine Zugangsquest, ein sogenanntes "Attunement" voraussetzen würden, war die anfängliche Begeisterung seitens der Community noch sehr groß. Im Laufe der letzten Wochen und Monate, konnte Carbine jedoch anhand diverser Analysen und natürlich aufgrund des massiven Feedbacks feststellen, dass es einige Stellen innerhalb dieser Zugangsquest gibt, an denen Spieler stecken bleiben, scheitern und oftmals das Handtuch werfen.

Dies sei nicht im Sinne von Carbine und so wird es demnächst einige Entschärfungen an der Raid-Einstimmung geben.

Änderungen an der Raid-Zugangsquest



  • Dungeons erfordern keine Silber-Medaille mehr. Eine Bronze-Medaille ist nun ausreichend.

  • Die Quest in der man beauftragt wird alle Weltenbosse zur Strecke zu bringen, wird erleichtert werden. Carbine habe sich zur Zeit noch auf keine finale Änderung festgelegt.

  • Um Zugang zum 40-Spieler-Raid: Datenzone zu erhalten, sind nur noch 100 Unvollständige Urmuster notwendig.


Mit Ankündigungen solchen Kalibers innerhalb des Nexus Reports, wird deutlich wie wichtig und informativ dieses Format für die WildStar Community geworden ist. Der Nexus Report mauserte sich bereits in den vergangenen Wochen zu einer verlässlichen Quelle an Entwickler-Infos und so sind auch wir hellauf von diesem Trend begeistert.

Natürlich war dies noch lange nicht alles. Danach konnte der eigentliche Report sowie die Fragerunde rund um die Itemization in WildStar beginnen. Hier sind alle Fakten aus dem Q&A zusammengefasst.

Itemization in WildStar



  • Carbine findet den Vorschlag von einer "Nur Tag" bzw. "Nur Nacht" Funktion für das Housing sehr interessant und wird darüber beraten.

  • Carbine ist sich bewusst, dass die Droprate der VIP Energie sowie der Fähigkeiten-Rangpunkte sehr niedrig ist und man diese Gegenstände nur selten im Auktionshaus vorfindet. Ob dies nun gut oder schlecht ist, darüber wird im Moment bei Carbine beraten.

  • Im Moment besitzt jeder Dungeon-Boss eine 20% Chance eine seltene/rare/blaue VIP fallen zu lassen. Diese Chance soll in Zukunft stark angehoben werden. Somit dürften deutlich mehr rare VIPs ihren Weg ins Auktionshaus finden.

  • Carbine würde uns Spielern gerne die Möglichkeit geben Housing-Plugs rotieren zu lassen, leider ist diese Funktion recht aufwendig und benötigt daher noch mehr Zeit.

  • Mit Content Drop #3 wird es interagierbar Stühle und Sitzflächen im Housing-Bereich geben.

  • Neue Häuser wie z.B. Mordesh, Mechari-Häuser oder weitere Upgrades für vorhandene Häuser sind auch bei Carbine auf der Todo-Liste, jedoch benötigen solche Dinge sehr viel Zeit und Ressourcen. Es wird neue Häuser geben, jedoch nicht innerhalb der nächsten 6 Content Drops.

  • Carbine arbeitet darauf hin bald verstärkt account-weite Systeme/Feautures anbieten zu können. Hierbei gäbe es jedoch etliche Dinge die man beachten müsse und daher sind z.b. account-weite Attunements, account-weite Farbstoffe im Moment nur Zukunftsmusik.

  • PvP-Waffen seien im PVE nicht zu stark. Einerseits ist es nicht möglich in PVP Waffen, PVE Runen zu setzen. Außerdem sind vergleichbare Waffen bzw. sehr viel stärkere Waffen für PVE z.B. in den Genarchiven, dem 20-Spieler-Raid, verfügbar. Wäre es sehr leicht, z.b. durch 5 Spieler Dungeons an Waffen zu gelangen, welche stärker als alle vorhanden PvP-Waffen sind, so würde jeder PVPler über die genau entgegengesetzte Situation beklagen. Dieses Problem bestünde im Moment deshalb, da sich ein Großteil der Spieler am Anfang der PVE-Itemspirale befänden und so würde sich das Problem über Zeit von ganz alleine auflösen.

  • Man darf sich schon bald auf eine Terrain-Option für das Housing freuen. So wird es z.B. möglich sein, das Terrain des eigenen Grundstücks, dem einer Zone nachzuempfinden. (Schnee -> Weißfels, Wüste -> Jochgrab, Steppe -> Deradune, Fäulnis -> Gramkammer usw.)

  • Es wird schon bald ein "Entfärben-System" geben, welches es Spielern ermöglichen soll, gefärbte Gegenstände zu entfärben, sodass die ursprünglichen Farben des Gegenstandes erneut zum Vorschein kommen.

  • Im Tooltip eines Gegenstands, soll schon bald das effektive Item-Level dargestellt werden.

  • Carbine ist mit der aktuellen Droprate von epischen Gegenständen aus Abenteuern und Dungeons zufrieden und wird diese vorerst nicht erhöhen. Jedoch mache man sich im Moment darüber Gedanken, diese Gegenstände auch außerhalb der Instanzen verfügbar zu machen. (Weltenbosse? Ahnengemmen?)

  • Carbine hat große Pläne für das Housing in WildStar:


    • Gilden-Nachbarschaften

    • Neues Feature namens "Gemeinschaften"


      • Grundstücke von bis zu 5 Spielern können miteinander verbunden werden. (a.d.R.: so habe ich es verstanden)



  • Der Barber-Shop nähert sich so langsam der Fertigstellung (Nachträgliche Umgestaltung des eigenen Charakters, Frisur, Augenfarbe etc.)

  • Carbine sieht sich im Moment verstärkt die Item-Spezial-Effekte auf Gegenständen an und sucht nach Möglichkeiten diese besser ins Gleichgewicht zu rücken.


4 Kommentare
0
DISKUSSION
editieren nicht länger möglich
done
error
  • Jihh
    Jihh
    13. Aug, 2014
    Ach das ist mir noch gar nicht aufgefallen, dass es da einen Tageszeitwechsel gibt. ^^ Ich gucke wahrscheinlich zu intensiv auf alle Kanten und Ecken, ob sie auch sauber sind. :D
    Es gibt aber auch wichtigere Baustellen als das und mittlerweile könnte ich da sogar eine lange Liste schreiben. ^^ Crossrealm-Housing wäre wohl mit ganz oben auf der Liste, da auf meinen Realms kaum schicke Häuser zu finden sind.
  • Avrii
    Avrii
    13. Aug, 2014
    nice, schöne Planungen.
  • Loui
    Loui
    13. Aug, 2014
    Jihh sagte:
    Wie ist das mit der Tag-Nacht-Funktion im Housing zu verstehen?

    Im Moment kann man nur den Himmel wählen. Wählt man z.b. einen sonnigen Himmel, so besitzt dieser einen Tag/Nacht Zyklus. Es ist daher nicht immer sonnig. Mit "day only" bzw. "Night only" könnte man selbst darüber entscheiden.

    Ich würd mir ja Crossrealm-Housing wünschen :)
  • Jihh
    Jihh
    13. Aug, 2014
    Wie ist das mit der Tag-Nacht-Funktion im Housing zu verstehen?

    Was die verbindbaren Housing-Grundstücke angeht: Sollte das tatsächlich, wie von Loui verstanden vonstatten gehen, bin ich auf der Suche nach 4 Spielern, die Lust hätten mit mir ein größeres Projekt anzugehen. Ich bin selbst nicht unbedingt die Kreativität in Person, aber ich arbeite sehr exakt und habe tatsächlich Spaß daran bis ins kleinste Detail zu gehen und bin zusätzlich noch Architekt. Wenn es dann irgendwann mal soweit ist mit dem Zusammenschließen der Grundstücke, einfach mal bei Jihh auf Progenitor (Exiles) oder Kazor (Dominion) melden. Ich würde sogar auf einem anderen Realm einen Char leveln, wenn sich dort 4 engagierte Hausbauer finden ließen, allerdings dann nicht bis Level 50 und ich hätte wenig Cash, wäre also eher für die Arbeit als Ressourcen verantwortlich.