Shortnews

The Nexus Report: Status des Spiels mit Mike Donatelli

Es ist Dienstag und somit wieder allerhöchste Zeit für eine weitere Ausgabe vom Nexus Report. Diese Woche lohnt sich das Einschalten, denn Game Director Mike Donatelli, der erst vor wenigen Tagen ein Statement zum aktuellen Stand des Spiels veröffentlichte, wird sich den Fragen und Sorgen der Community stellen.
Veröffentlicht von Loui am 01.Okt, 2014 um 06:57 Uhr
5 Kommentare
0
Wie steht es im Moment um WildStar und wie sieht dessen Zukunft aus?

Nachdem Game Director Mike Donatelli sich vor einigen Tagen die Zeit nahm um ein ausführliches Statement zum aktuellen Stand der Dinge zu veröffentlichten, brodelt es in der WildStar Community. Die Ankündigung von vierteljährlichen Content Updates sowie der voraussichtlichen Veröffentlichung von Content Drop #3 Anfang November, ließ viele Fans sauer aufstoßen und so tat man gut daran, sich Mike Donatelli kurzer Hand ins Studio einzuladen, um im Nexus Report ausgiebig die Sorgen und Nöte des Spiels sowie der Community zu besprechen.

Nachdem bereits bekannt ist, dass die Megaserver nicht Bestandteil von Content Drop #3 sind und vor der Inhaltserweiterung zu erwarten sind, bleibt abzuwarten, was Mike zum Thema Runensystem und Itemization-Änderungen zu sagen hat. Generell dürften die Einschaltquoten dieser Episode rekordverdächtig hoch werden, denn hier geht es schließlich um die Zukunft von WildStar.


Nexus Report Highlights



  • Content Drop #3 Release: Ende Oktober - Anfang November

  • Umstellung auf Megaserver: Mitte Oktober (in etwa 2 Wochen)

  • Das neue Runensystem, sowie Änderungen an der Itemization sind Bestandteil von Content Drop #3.

  • Es wird dieses Jahr kein Halloween-Event "Nacht der Schatten" geben.

  • Es wird dieses Jahr kein Weichnachts-Event "Protostars Gala Winterfest Extravaganza" geben.

  • Content Drop #4 ist für Mitte Januar 2015 geplant und wird voraussichtlich folgende Dinge beinhalten:


    • Tägliche Dungeon-Quests

    • Ultimate Protogames Dungeon (Veteran)

    • Protostar Academy Dungeon (Level 10)

    • Neue Arena (Ice-Box)

    • Neues Recruitment-Tool


  • Stephan Frost gab bekannt, dass er Carbine diese Woche verlassen werde.


So negativ diese "Highlights" im ersten Moment auch sind, der Nexus Report, den ihr euch unbedingt selbst ansehen solltet, gibt Grund zur Hoffnung. Mit Content Drop #3 hat Carbine etliche Weichen für die Zukunft gestellt, die sich mittel und langfristig sicherlich bezahlt machen und sich somit hoffentlich positiv auf den Erfolg von WildStar auswirken werden.


Nexus Report Zusammenfassung



  • Die Abstimmung zu den Namen der Megaserver ist beendet und die Gewinner stehen fest:


    • EU-PVE: Jabbit

    • EU-PVP: Luminai

    • US-PVE: Entity

    • US-PVP: Warhound


  • Die Patchnotes von Content Drop #3 sind über 100 A4 Seiten lang und beinhalten Verbesserungen in nahezu allen Bereichen.

  • Im kürzlich veröffentlichten Statement zum Status des Spiels, konnte Mike Donatelli nur einen Bruchteil aller Infos unterbringen. Mehr Details sollen in weiteren Artikeln binnen der nächsten Tage und Wochen veröffentlicht werden.

  • Carbine ist zuversichtlich, dass die massiven Verbesserungen mit Content Drop #3 bei Spielern gut ankommen werden.

  • Die geplanten Änderungen am Runensystem, der Itemization und andere größere Baustellen sind zu umfangreich und weitreichend, als das man sie vor Content Drop #3 mittels Hotfix oder Weekly-Patch veröffentlichen könne. Diese Änderungen sind daher fester Bestandteil von Content Drop #3.

  • Megaserver waren ursprünglich bereits für den Release geplant gewesen. Dies ging sich zeitlich jedoch nicht mehr aus und so wollte man auf Nummer sicher gehen und entschied sich für die klassische Serverstruktur. Die Megaserver werden zeitlich getrennt von Content Drop #3 veröffentlicht, da die Änderungen zusammengefasst einfach den Rahmen sprengen würden. Man darf in etwa 2 Wochen mit der Umstellung auf Megaserver rechnen.

  • Das Halloween-Event namens "Nacht der Schatten" sowie das Weihnachts-Event "Protostars Gala Winterfest Extravaganza" werden dieses Jahr leider nicht stattfinden. Die Inhalte stünden zwar mehr oder weniger bereit, doch fehlt die Zeit um diese ausgiebig auf Fehler zu testen. Würde man diesen Events die notwendige Aufmerksamkeit zukommen, so würde die Qualität von Content Drop #3 darunter leiden und dies wollte man unter allen Umständen vermeiden. Es wird definitiv Events geben, doch werde man auf diese leider bis nächstes Jahr warten müssen.

  • Die Qualität zukünftiger Inhalte steht an allererster Stelle und man möchte sicherstellen, dass der Spieler ein reibungsloses und gutes Spielerlebnis hat. Quantität entschuldige nicht für mangelnde Qualität und so setzt Content Drop #3 die Richtlinien bzw. den Maßstab für alle weiteren zukünftigen Updates. Dies ginge zwar auf Kosten der Quantität sowie der Geschwindigkeit in der Updates veröffentlicht werden, jedoch würde es sich langfristig für Spieler und Entwickler bezahlt machen.

  • Mike Donatelli gestand ein, dass er bzw. Carbine den Zeitaufwand einer ausreichenden und intensiven Qualitätssicherung unterschätzt habe. Dies führte zu vielen Problemen, welche man durch den neuen Update-Rhythmus beheben kann. Carbine habe tonnenweise Inhalte (A.d.R.: die ersten 16 monatlichen Content Drops) in der Hinterhand, doch dies nütze nichts, wenn die Qualität nicht stimme.

  • Das alte Update-System sah ein rollendes System verschiedener Entwicklungs-Teams vor, das abwechselnd für neue Spielinhalte sorgen würde (PvP, PvE, Solo-Content etc.). Die Qualitätssicherung, die alle Inhalte, aller Teams kontrollieren sollte, war hierbei zu spärlich besetzt gewesen und musste sich mit dutzenden, verschiedenen Spielversionen und Systemen herumschlagen und hatte hierbei oftmals auch nur wenige Tage oder Wochen Zeit. Dies konnte nicht funktionieren.

  • Das neue Update-System fasst alle fertigen Inhalte mehrerer Monate zusammen, packt diese in eine Spielversion und schickt diese in die Qualitätssicherung. Diese hat dann satte 2 Monate Zeit um alles auf Herz und Nieren zu testen und somit für die angestrebte Qualität zu sorgen.

  • Die Anzahl der Content Drops reduziere sich zwar von 12 auf 4 Stück pro Jahr, doch dies bedeute nicht, dass Spieler damit nur 1/3tel der Inhalte pro Jahr erhalten würden. Ein Content Drop umfasse nun mehrere, ehemalig monatliche, gebündelte Updates. Die tatsächliche Größe und der Umfang zukünftiger Content Drops hänge, wie man sich denken kann, vollkommen von der erzielten Qualität der Inhalte ab.

  • Mit Content Drop #3 darf man einige Marketing-Initiativen erwarten. So sollen sich neue, sowie ehemalige Spieler selbst von der neuen, gehobenen Qualität WildStar's, mittels kostenloser Probezugänge, überzeugen können.

  • Als Entwickler eines MMO's sei es eine gewaltige Herausforderung den Übergang von der Entwicklung des Spiels zur Instandhaltung und Weiterentwicklung (Live-Studio) des Spiels zu meistern. Genre-typisch gäbe es hierbei stets Probleme, die auf Kosten der Spieler sowie deren Zufriedenheit, über einen längeren Zeitraum gelöst werden müssten.

  • Der erste große Berg an Fehlern und Problemen, die aus allen Ecken des Spiels zusammengetragen werden, stelle für Spieler und Studio ein großes Problem dar. Je länger das Spiel auf dem Markt sei, umso mehr Zeit habe man diesen Berg abzuarbeiten, um schlussendlich in der Position zu sein, sich größtenteils nur noch um die neuen Fehler, neuer Inhaltserweiterungen kümmern zu müssen. Mit Content Drop #3 werde man die Altlasten massiv reduzieren können und zugleich, bedingt durch den hohen Wert auf Qualität, die Anzahl der neuen Fehler überschaubar klein halten können. Dies lege den Grundstein für zukünftige Updates und mache vieles sehr viel angenehmer.

  • Selbstverständlich wäre es möglich, einige der Bugfixes oder Klassen-Änderungen (Änderungen mit geringer Reichweite) aus Content Drop #3 bereits vorzeitig zu veröffentlichen. Carbine habe sich bewusst dagegen entschieden, da dies zur Folge hätte, dass die Qualitätssicherung sich erst mal voll und ganz nur um diesen Hotfix kümmern würde, welcher wider um in Folge die Arbeiten an Content Drop #3 sowie den Megaservern verzögern würde. Eine weitere Verzögerung wolle man mit allen Mitteln verhindern und so geht Carbine lieber kein Risiko ein, auch wenn dies einen wohlmöglichen Hotfix verhindert.

  • Carbine arbeitet im Moment an einem System, welches Abonnenten für ihre Treue belohnen soll. So könne man allerlei Belohnungen, Geschenke und Goodies wie z.B. Kostüme, Boom-Boxes, Dekor-Gegenstände und andere etwaige Dinge durch dieses Veteranen-System, welches voraussichtlich Anfang nächsten Jahres fertiggestellt sein dürfte, erwarten.

  • Es wird natürlich weiterhin Hotfixes und Weekly-Patches geben. Nachdem zukünftige Inhalte hoffentlich eine höhere Qualität besitzen, sollte sich die notwendige Anzahl an Hotfixes hoffentlich reduzieren.


  • Mit Content Drop #3 darf man sich außerdem auf einige Client-Optimierungen gefasst machen. So soll sich die Performance um rund 10-20% verbessern.

  • Carbine arbeitet verstärkt an Veteranen Shiphands (Schiffsjungenmissionen), mit denen man Anfang 2015 rechnen kann.

  • 40-Spieler-Raids erfordern einen Kader, dessen Größe viele Gilden vor immense logistische Probleme stellt. So episch die Herausforderungen auch sein mögen, viele Gilden scheitern an gänzlich anderen Problemen, als jene, die in Instanzen auf sie warten. Carbine debattiert daher im Moment intern über eine Umstellung des Raid-Systems. (A.d.R.: eine Umstellung auf 20 Spieler wäre machbar und denkbar)

  • Mit Content Drop #3 wird es möglich sein das Arkship-Tutorial mit Twinks zu überspringen.

  • Die Kosten (50 Gold) um VIP-Punkte zurückzusetzen sollen mit Content Drop #3 reduziert werden, sodass Spieler dazu in der Lage sind verschiedenen Spielweisen, Ausrichtungen etc. auszuprobieren.

  • Player-Reporting um Botter und Cheater zu melden, soll sich mit Content Drop #3 stark verbessern.

  • Stephan Frost gab mit zittriger Stimme und schweren Herzens bekannt, dass dies seine letzte Woche bei Carbine darstelle.



BlackPrimarch gefällt das!
5 Kommentare
0
DISKUSSION
editieren nicht länger möglich
done
error
  • Dankin
    Dankin
    01. Okt, 2014
    Titan ist offiziell eingestellt worden,

    Aber die haben sicher was neues im Köcher... :)
    Hatte ja die Tage mal wieder in WoW reingezockt. Hilfe ist der Kampf grottig, wenn man ein halbes Jahr WS in den Fingern hat.
  • Geliduzz
    Geliduzz
    01. Okt, 2014
    Also ich hab dem Spiel ja aus Privaten Gründen den Rücken gekehrt (Umzug von DE nach ENG) und bin echt erschrocken was sich in den letzten Tagen/Wochen ergeben hat.

    Schade eigentlich, das Spiel hat sehr viel Potential. Aber ich hab vor release ja schon mal erwähnt das auf die Dauer die Causals das Gehalt zahlen und nicht 2% Hardcorespieler.

    Bin gespannt wo Frost landet. Vielleicht ja bei Schneesturm um Titan zu entwickeln
  • shurchil
    shurchil
    01. Okt, 2014
    Ich hab endlich wieder eine Grafikkarte und wollte die Tage wieder reaktivieren...aber, dass Frost geht, lässt mich zweifeln, ob ich wirklich in ein sinkendes Schiff nochmal Geld stecken soll. Mich hat der Abstieg eines MMOs noch nie so mitgenommen...ich war bei Gott nicht der einzige, der in Wildstar das nächste große Ding gesehen habe...

    Ich bin traurig... :'(
  • Loui
    Loui
    01. Okt, 2014
    Die Zusammenfassung ist jetzt online.
  • Caithleen
    Caithleen
    30. Sep, 2014
    The devs arent listening!